Glauben Sie niemals einer schlechten Prognose..

…die Statistik hat mit Ihrem pers√∂nlichen Fall √ľberhaupt nichts zu tun!
Es besteht auch bei Krebs immer, eine reale Chance f√ľr eine Heilung, auch in scheinbar aussichtslosen F√§llen. Wenn dem nicht so w√§re g√§be es keine einzige dokumentierte Spontanheilung – und die gibt es nachweislich und mehr als man glauben m√∂chte. Wenn auch viele √Ąrzte dies nicht wissen oder wahr haben wollen. Immer wieder kann man erleben, dass schwer krebskranke Menschen mit einer sehr ung√ľnstigen Prognose ihre Krankheit besiegen – entgegen aller Erwartungen.

Caryle Hirshberg hat zusammen mit Ian Barasch √ľber Jahre ungew√∂hnliche Heilungen bei schweren Krebsleiden untersucht und dokumentiert. In Ihrem Buch „Gesund werden aus eigener Kraft“ ist zu lesen: „Wenn √Ąrzte mehr √ľber unerwartete Genesungen w√ľssten, wenn beispielsweise bekannt w√§re, dass sie gewiss h√§ufiger sind als gemeinhin angenommen, dann g√§be es mehr Raum f√ľr das was die Autoren „das Wecken vertretbarer Hoffnungen“ nennen. Diese Hoffnung ist keine falsche Hoffnung. Sie beruht auf realen M√∂glichkeiten, nicht auf Fantasie.“
Patienten deren Krankengeschichte aussergew√∂hnlich positiv verlief waren oft das was man als „ungehorsamen Patienten“ bezeichnen k√∂nnte und Sie waren bereit manches in Ihrem Leben zu ver√§ndern.
Werden Sie deshalb selbst aktiv, denken Sie √ľber Ihr bisheriges Leben und Ihr Verhalten nach. √úbernehmen Sie die Verantwortung. Seien Sie bereit f√ľr Ver√§nderungen. Informieren Sie sich umfassen und suchen Sie Ihren eigenen Weg. Tun Sie Dinge die eine Heilung unterst√ľtzen und unterlassen Sie solche, die eine Heilung verhindern. Und entwickeln Sie ein Gesp√ľr daf√ľr wer es gut mit Ihnen meint und wer nicht.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

visit