49 Suchergebnisse

Für den Begriff "krebs".

Dr. Cornelis Moermann eine Geschichte über viele erfolgreiche Krebsbehandlungen

In einer kleinen Serie möchte ich Ihnen weitgehend vergessene Krebstherapien vorstellen, die bereits vor 50 Jahren funktioniert haben  Erfolgreiche "Krebsmediziner" hatten bereits vor Jahrzehnten ein Verständnis davon was Krebs ist und darauf aufbauend Therapien die beachtliche Erfolge erzielten Bereits vor Jahrzehnten gab es Ärzte die Krebs ganzheitlich gesehen und und erfolgreich therapiert haben Und das nicht nur in Einzelfällen und bei Menschen in oft weit fortgeschritten Erkrankungs-Stadien Ärzte und Ärztinnen wie Dr Cornelis Moermann, Dr Dr Paul Gerhard Seeger, Dr Johannes... weiter lesen

Krebs wird zur wahren Seuche! Wappnen Sie sich

Wie bereits von vielen Krebsärzten in den letzten Jahrzehnten prognostiziert, entwickeln sich die Zahlen der Krebsneuerkrankungen weiter dramatisch nach oben Und das während alle Welt von der Coronangst getrieben ist und die Onkologen sich feier wegen ihrer aktuellen und künftig erwarteten tollen Performance bei der Behandlung von Krebs :-( Manola Bettio vom Joint Research Centre der Europäischen Kommission berichtet bei der Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) 2021 von einer dramatischen Entwicklung, die er anhand von angestellten epidemiologischen... weiter lesen

Baumnussverzehr senkt Krebsrisiko und verbessert Prognose

Einige Studien zeigten bereits die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Nüssen So sah man, dass Walnüsse die LDL-Cholesterinwerte senken und Baum-Nüsse allgemein das Diabetes-Risiko verringern, sowie die Überlebensrate bei Prostatakrebs erhöhen können Auch eine protektive Wirkung gegen Darmkrebs, konnten mehrere Studien zeigen Nun fanden Forscher, dass der regelmäßige Konsum von (Baum) Nüssen, zu einer Reduzierung des Rückfallrisikos bei Darmkrebs beitragen kann Für ihre Untersuchung wertete das Forscherteam vom Dana Farber Krebs Institute in Boston Fragebögen zu den... weiter lesen

Dr. Dr. Paul Gerhard Seeger hat vor 80 Jahren bewiesen wie Krebs entsteht

Der Arzt und Wissenschaftler Dr Dr Paul Gerhard Seeger hat vor 80 Jahren bewiesen, was in Zellen passiert damit sie zu Krebszellen werden - und vor allem wie man dieses Geschehen beeinflussen kann Bereits vor Jahrzehnten gab es Ärzte die Krebs ganzheitlich gesehen und und erfolgreich therapiert haben Und das nicht nur in Einzelfällen und bei Menschen in oft weit fortgeschritten Erkrankungs-Stadien Ärzte und Ärztinnen wie Dr Cornelis Moermann, Dr Dr Paul Gerhard Seeger, Dr Johannes Kuhl, Dr Josef Issels, DrWaltraud Fryda, Dr Budwig oder Dr Gerson haben vielen Menschen ein neues Leben... weiter lesen

Angst vor Krebsgiften wenig sinnvoll, so schützen Sie sich wirklich

Fast wöchentlich lesen Sie irgendwelche Hiobsbotschaften von tatsächlich oder mutmaßlich krebserregenden Substanzen in Lebensmittel, in der Umwelt oder sonstwo Angefangen bei Schimmelpilz-Giften über chemische Substanzen in Lebensmittel, dem Wasser oder der Luft, gibt es zwischenzeitlich tausende , wenn nicht zehntausende  Substanzen die mehr oder weniger mutagen, also krebserregend sind Aber die Angst vor allgegenwärtigen Krebsgiften wie sie oft geschürt wird, ist wenig zielführend Die Hoffnung diesen jederzeit aus dem Weg gehen zu können ist eine Illusion Die gute Nachricht ist,... weiter lesen

Die Frau eines Krebserkranken schreibt ihre Erfahrungen

Mein Mann kam mit genau dieser Erst-Diagnosestellung Mitte 2010 dazu, stieg aber Kurz danach aus, da er  zusätzlich Hyperthermie machen wollte und das ein Ergebnis dieser 40 Teilnehmer hier verfälschen hätte können Bei einer kürzlichen Befundbesprechung des 3-monatlichen Kontroll-CT`s erfuhren wir "zufällig", dass er der einzige Überlebende dieser Studie ist von 40 an dieser Uniklinik, aus der übrigen Welt fehlt noch die Gesamtbewertung Er hatte immer wieder betont, welche Komplementär-Behandlungen – und es sind einige – er macht und auch, dass er betet, welches alles der... weiter lesen

Krebs vermeiden oder bekämpfen mit natürlichen Mitteln

Bitte lesen Sie die folgenden Ausführungen genau Machen Sie sich bewusst in welcher Diskrepanz neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, zu den von schulmedizinischen Hardlinern vertretenen Meinungen stehen Die Frage bleibt zu stellen, wie lange dauert es noch und wie viele Menschenleben muss es noch kosten bis die Medizin, aber auch die Gesetzgebung, neue, Erfolg versprechende Präventions- und Therapie Ansätze ermöglicht Als bei David Servan-Schreiber vor 15 Jahren ein Gehirntumor diagnostiziert wurde, schüpfte der ehrgeizige junge Hirnforscher zunächst alle... weiter lesen

Neue Beweise – Vitamin C gegen Krebs!

Führende Ärzte und Wissenschaftler der renommierten John Hopkins Universität in den USA stellten jüngst im Rahmen einer Studie fest, dass Vitamin C in der Lage ist, das Wachstum von Krebszellen zu hemmen Die von den National Institutes of Health (NIH) - der bedeutendsten wissenschaftlichen Institution der USA - geförderte Untersuchung wurde im September 2007 ausführlich im Fachmagazin "Cancer Cell" vorgestellt Das Forschungsteam um Dr Chi Dang, Professor für Medizin und Onkologie erkennt in den Ergebnissen ihrer Studie mit Mäusen einen wichtigen Meilenstein in der künftigen... weiter lesen

Verschiedene Ernährungsrichtlinien bei Krebs

Schon vor Jahren haben Wissenschaftler entdeckt, dass in Nahrungsmitteln viele Stoffe enthalten sind, die die Gesundheit fördern und vor Krebs schützen oder dabei helfen, Krebs zu heilen Wer an Krebs erkrankt und sich mit dem Thema Ernährung beschäftigt interessiert sich für das Thema "Krebsdiäten" Gemeint sind damit Ernährungsformen, die Krebs heilen oder günstig beeinflussen sollen Wie bei diesem Thema nicht anders zu erwarten, gehen die Meinungen darüber weit auseinander, was solche Diäten bringen Weniges ist wissenschaftlich überprüfbar und gesichert und eines lässt sich... weiter lesen

Krebskranke sollten Experten in eigener Sache sein

Für einen positiven Therapieverlauf bei schweren Erkrankungen, wie beispielsweise Krebs, sind zwei Faktoren mit entscheidend: Patientenkompetenz und die innere Überzeugung, den richtigen Weg im Umgang mit der eigenen Erkrankung gewählt zu haben In den letzten Jahren ist die enge Wechselwirkung zwischen zentralem Nervensystem und Immunsystem mehr und mehr anerkannt worden: Ängste und Depression schwächen das Immunsystem, während positive kognitive Prozesse heilsame Körperreaktionen auslösen Darum ist es wichtig, dass Patienten innerlich überzeugt sind von dem Therapiekonzept und... weiter lesen

Säure-Basen-Ernährung bei Krebs ?

Krebspatienten können sich selbst viel Gutes tun, wenn sie darauf achten, dass ihre Ernährung viele Basenbildner enthält Tumorzellen wachsen nach allen Erfahrungen wohl in einem sauren Stoffwechselmilieu besonders gut Gleichzeitig werden Abwehrzellen, die gegen Krebszellen aktiv werden könnten, durch Übersäuerung gehemmt... weiter lesen

Bestrahlung bei Krebs Chancen und Risiken

Im Gegensatz zur Chemotherapie, bei der sich das Medikament im ganzen Körper verteilt, sind Bestrahlungen örtlich begrenzt einsetzbar Bei der Strahlentherapie wird der Tumor mit energiereicher Strahlung bombardiert Obwohl mit hohem technischen Aufwand versucht wird, nur die Krebsgeschwulst zu treffen, lässt es sich nicht vermeiden, dass auch gesundes Gewebe angegriffen wird Die Strahlen erzeugen Unmengen von chemisch aggressiven Partikeln, die freien Radikale Diese zerstören die Molekülbindungen in der Zelle und führen zu deren Absterben Im Tumor ist das nötig und gewollt Im... weiter lesen

Flavonolreichen Ernährung schützt vor Krebs

Unter Anderem Zwiebeln, Äpfeln, dunkle Beeren und bestimmte Gemüse wie Grünkohl können das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs deutlich senken Ursache seien die darin enthaltenen Flavonole, teilte das Deutsche Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (DIfE 16042007) Das habe eine US-amerikanische Ernährungs- und Krebsstudie mit 183 518 Teilnehmern gezeigt Studienteilnehmer, die mit ihrer Nahrung am meisten Flavonole aufnahmen, hatten demnach im Vergleich zu Teilnehmern mit dem geringsten Verzehr, ein um 23 Prozent vermindertes Risiko an Bauspeicheldrßsenkrebs zu... weiter lesen

Wirksamkeit der Chemo bei Krebs?

Die Entscheidung für oder gegen eine Chemotherapie sollte gut überlegt werden, am besten zusammen mit einem Arzt, der sowohl schulmedizinische als auch immunbiologische Therapieverfahren kennt Gute Erfolge hat die Chemotherapie bei Leukämie, lymphatischen Krebsarten und Hodenkrebs In vielen Fällen kommt sie nur als unterstützende Behandlung in Frage Eingeschränkt wirksam ist eine Chemotherapie in der Regel bei Krebs der Speiseröhre, der Schilddrüse und der Bauchspeicheldrüse, bei Gallenwegs-, Leber- und Nierenkrebs, bei Blasenkrebs und bei Krebs der Lunge und der Haut Auch bei... weiter lesen

Kann sich der Mensch selbst vom Krebs heilen?

Vitamin B 17 - Aprikosenkerne und Co"Ja ZEHNTAUSENMAL JA! !", schreibt Phillip Day in seinem Buch "Stahl, Strahl, Chemo vom langen Ende eines Schauermärchens" geradezu enthusiastisch Bedeutet dies, dass B 17 ein Wundermittel ist Nun, vor unrealistischen Erwartungen möchten wir hier warnen- und auch davor, diesen Artikel als medizinische Empfehlung zu betrachten Er hat allein informative Qualität und soll niemanden davon abhalten, bei einer Krebserkrankung ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen Bestimmt braucht man aber vor B 17 keine Angst zu haben- und sollten die Medien künftig das... weiter lesen

Krebsrisiko bei Übergewicht deutlich höher

Stark übergewichtige Menschen haben ein deutlich höheres Risiko, an verschiedenen Krebsarten zu erkranken als normalgewichtige Personen So lautet das Ergebnis einer amerikanischen Langzeitstudie, in der knapp 900000 erwachsene Frauen und Männer regelmäßig untersucht und gewogen wurden Während der Studiendauer von 16 Jahren starben insgesamt 57145 Teilnehmer an Krebs Nach Angaben der Forscher erkrankten übergewichtige Frauen zwei Mal häufiger an Gebärmutterkrebs als Frauen mit durchschnittlichem Gewicht Das Risiko für Brustkrebs war bei übergewichtigen um 63 Prozent erhöht, für... weiter lesen

Selen beugt offenbar Prostatakrebs vor

Männer mit niedrigen Serum-Selen-Werten haben ein deutlich erhöhtes Risiko, ein Prostata-Ca zu bekommen - NEU-ISENBURG (mut - Quelle Ärztezeitung http://wwwaerztezeitungde) Je höher der Selen-Plasmaspiegel, desto geringer ist das Risiko, Prostata-Krebs zu bekommen - das legen Daten eine Auswertung von 35 Studien nahe Bisher gibt es Hinweise auf eine Schutzwirkung von Selen aus Fall-Kontroll-Studien oder kleineren Interventionsstudien So erhielten in einer Untersuchung 1300 Patienten, die bereits einmal Hautkrebs hatten, täglich 200 ¾g Selen oder Placebo Nach 4,5 Jahren war zwar... weiter lesen

Antioxidantien unterstützen Krebsbehandlungen

Antioxidantien schützen vor oxidativen Prozessen im Körper, besonders vor einem übermaß an sogenannten Freien Radikalen Diese aggressiven chemischen Verbindungen werden sowohl aus der Umwelt (zB Rauch, Luft etc) aufgenommen und entstehen auch im Lauf von Prozessen im Stoffwechsel Nehmen Radikale im Körper überhand, werden viele Prozesse im Körper massiv gestört Antioxidantien übernehmen im Körper daher eine sehr wichtige, schützende Funktion Sie können ein übermaß an Freien Radikalen in verträglichere Verbindungen umwandeln und abbauen Ihre schützenden Funktionen können sie... weiter lesen

Inhaltsstoffe des Granatapfel bremsen Prostata- und Brustkrebs

Prostatakrebs-Patienten können offenbar ihren PSA-Wert wesentlich länger stabil halten, wenn sie täglich ein Glas Granatapfelsaft trinken In einer US-Studie verlängerte das Getränk den Zeitraum, in dem sich der Wert des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) verdoppelte, um 39 Monate auf die vierfache Zeit Der PSA-Wert gilt als der wichtigste Verlaufsindikator bei Prostatakrebs Je langsamer der PSA-Wert steigt, desto besser die Prognose und Lebenserwartung Alle Patienten der Studie hatten trotz vorheriger Operation oder Bestrahlung wieder steigende PSA-Werte, was ein Fortschreiten der... weiter lesen

Enzyme in der Krebstherapie

Die Redifferenzierungstherapie Immer wieder gibt es neue vielversprechende Ansätze zur Behandlung von Krebs Viel beachtet wird zur Zeit die Redifferenzierungstherapie nach Dr Kremer Der Molekularforscher führt die Entwicklung einer Krebszelle auf Zellstress zurück, der beispielsweise durch freie Radikale ausgelöst wird Sein Behandlungskonzept hat das Ziel, Krebszellen in normale Zellen zurück zu verwandeln statt sie zu zerstören In klinischen Studien konnte Dr Kremer bereits zeigen, dass es möglich ist, die Entwicklung einer gesunden Zelle zu einer Krebszelle umzukehren Die... weiter lesen
visit